FANDOM


Alagäsia - Karte.png

Alagaësia ist ein großer Kontinent mit einem vielfältigem Klima und Gelände. Außerdem ist es die Heimat einer Vielzahl von Lebewesen, wie zum Beispiel den Zwergen, Urgals, Menschen, Elfen und Drachen. Einige der Spezies - dazu gehören die Elfen, Menschen und Urgals - sind nicht heimisch im Land und sind vor vielen Jahrhunderten nach Alagaësia migriert.

Die BevölkerungBearbeiten

Die Ersten, die sich in Alagaësia niederlassen, sind die Tiere, die Drachen und die Zwerge. Brom sagt dazu in einem Gespräch mit Eragon einmal:

„Die Drachen haben keinen Anfang, es sei denn, er fällt mit der Schöpfung Alagaësias zusammen. Und wenn sie ein Ende haben, so wird das sein, wenn diese Welt untergeht, denn sie sind eins mit dem Land. Sie, die Zwerge und noch ein paar andere sind die wirklichen Bewohner dieses Landes. Sie lebten hier vor allen anderen, stark und stolz in ihrem elementarem Ruhm.“
— Buch 1, Kapitel Teestunde

Später kommen die Elfen mit ihren silbernen Elfen-schiffen über das Meer nach Alagaësia. Ihnen folgten die Urgals und schließlich auch die Menschen, die auf der Suche nach neuem Land sind. Zuletzt kamen die Ra'zac nach Alagaësia. Zwischen ihnen und den Drachenreitern bricht jedoch ein großer Krieg aus und alle, bis auf zwei Ra'zac, die zur Zeit Galbatorix von Eragon getötet werden, werden ausgelöscht.

Die RegierungBearbeiten

Seit dem Ende der Drachenreiter steht fast ganz West-Alagaësia unter der Herrschaft von Galbatorix. Schon fast 100 Jahre lang regiert er - mehr oder weniger - Alagaësia. An der südwestlichen Grenze des Imperium befindet sich jedoch ein unabhängiges Land, das sich nach dem Sturz der Drachenreiter vom Königreich löste - Surda. Es konnte deshalb bestehen, weil Galbatorix es lange Zeit nicht für eine Bedrohung hielt. Das änderte sich aber als eine Gruppe von Rebellen - genannt die Varden - ihren Stützpunkt nach Surda verlegen. Die Truppen des Königs zogen gegen die vereinte Kraft Surdas und der Varden in den Krieg und kämpften in der Zweiten Schlacht auf den Brennenden Steppen gegen diese. Trotz großer Verluste auf beiden Seiten ging der Sieg an Surda und die Varden. Zur Zeit Eragons haben sich fast alle Bewohner Alagaesias entschieden, sich entweder mit den Varden oder dem Imperium zu verbünden.

GeographieBearbeiten

Alagäsia1.jpg
Alagäsia2.jpg

Das Gelände Alagaësias ist vielfältig. Im Norden ist es bergig und stark bewaldet, während im Herz Alagaësias die große Hadarac-Wüste prangt. Im Südwesten ist das Land ziemlich flach, aber die hoch aufragenden Berge des Beor-Gebirges dominieren den südöstlichen Teil Alagaësias.

Zum Westen hin findet man eine Küste mit den Küstenstädten Narda, Teirm und Kuasta. Im Nordwesten ist die ehemalige Dracheninsel Vroengard mit ihrer Hauptstadt Dorú Areaba vorzufinden. Vom Norden verläuft der Buckel, ein mysteriöser Gebirgszug bis zum Süden in der Nähe von Feinster. Den Norden bedeckt ein großer Wald, Du Weldenvarden, in dem die Elfen wohnen. In der Mitte des Landes ist eine große Wüste, die Hadarac-Wüste. Nach Süden erstreckt sich das Beor-Gebirge. Dort liegt auch Farthen Dûr mit Tronjheim, der Hauptstadt der Zwerge.

In Carvahall einem kleinen Dorf im Palancar-Tal ist der Hauptdarsteller aufgewachsen. Entlang des Flusses Anora kommt man zum Nachbardorf Therinsford. Eine weitere wichtige Stadt in der Nähe ist Ceunon. Verlässt man das Palancar-Tal, so kommt man am Utgard, einem einsamen Berg vorbei, auf dem ein von Drachenreitern erichteter Turm steht. Nach Süden hin kann man nun die Städte Yazuac und Daret auffinden. Beide Städte liegen am Fluss Ninor, der zum See Isenstar führt. An diesem See liegt einer der größten Städte von Alagaësia, Gil'ead. Die Hauptstadt ist Urû'baen das von den Elfen gegründet wurde und Illirea hieß.

SprachenBearbeiten

Viele Völker Alagaesias haben ihre eigene Sprache. Das älteste Volk, das der Elfen, haben die Sprache des Grauen Volkes übernommen, die Alte Sprache. Die Zwerge haben ihre eigene Sprache, von denen die der Menschen abstammt. Auch die Urgals haben ihre eigene Sprache und die Ra'zac sprechen in Zischlauten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki