FANDOM


Elf mit Bogen.

Elf mit Bogen

Die Elfen werden auch als das schöne Volk bezeichnet und können nicht eines natürlichen Todes, jedoch konnte sie an Wunden und Krankheiten ebenso sterben, wie Menschen. Außerdem beherrschen sie, bis auf wenige, Magie. Sie führten einen Krieg gegen die Drachen, den Du Fyrn Skulblaka, an dessen Ende die Drachenreiter entstanden. Der erste Drachenreiter war ein Elf namens Eragon. Auch wurden die Schwerter der Drachenreiter in ihrem Volk geschmiedet (durch die Elfe Rhunön). Sie wohnen versteckt im Wald "Du Weldenvarden" (dt. "Der schützende Wald), bis sie die Varden im Krieg unterstützen.

GeschichteBearbeiten

Die Elfen kamen einige Jahrtausende vor der jetzigen Geschichte an, aus dem fernen Land Alalea. Als sie ankamen, hielten sie die Drachen für Tiere. Eines Tages jagte und erlegte ein Elf einen Drachen wie ein Tier. Die Drachen waren empört und töteten den Elfenknaben. Doch dann schlossen sie sich zusammen und griffen die Elfen an. Die Elfen versuchten den Irrtum aufzuklären, doch konnten sie sich nicht mit den Drachen verständigen. Anfangs griffen sie nur zum verteidigen an. Doch das Ungestüm der Drachen zwang sie, selbst anzugreifen. So ging es fünf Jahre lang und hätte lange nicht aufgehört, wenn nicht ein Elfenjunge namens Eragon ein Drachenei gefunden hätte. Er zog den weißen Drachen auf, gab ihm den Namen Bid'Daum und als er voll ausgewachsen war, gingen sie zu den Drachen und überzeugten sie, Frieden zu schließen. Damit es niemals wieder zu so einem Blutvergießen käme, erschuf man die Drachenreiter. Dieser Krieg vernichtete fast die gesamten Elfen und Drachen. Dieser Krieg wird Du Fyrn Skulblaka genannt.

Nach Galbatorix Aufstieg

Einige Jahrzehnte nachdem die Drachenreiter durch Galbatorix vernichtet worden waren, gab es eine Rebellion gegen den tyrannischen, selbsternannten König. Einige Elfenmagier, darunter Bloëdhgarm unterstützen die Varden,die für die Rebellion verantwortlich waren, auf Befehl der Königin Islanzadi und nach Eragons Abschluss seiner Ausbildung begannen die Elfen auszurücken und den Norden Alagaësias zu stürmen.

Aussehen und EigenschaftenBearbeiten

Man bezeichnet Elfen allgemein hin als das "schöne Volk", weil sie von großer Schönheit und eitel sind und sich mit Anmut und Stolz bewegen. Die Elfen haben eine grobe Ähnlichkeit mit den Menschen, allerdings sind sie meist etwas größer und von gertenschlanker Statur, trotzdem sind sie kräftig und muskulös. Sie sind übermenschlich schnell und besitzen große Kräfte. Elfen haben helle Haut und längliche Gesichtszüge, ihre Augen sitzen etwas schräg und werden oft mit Katzenaugen verglichen. Das Markenzeichen der Elfen sind die spitzen Ohren, an denen sie oft erkannt werden. Auch können sie ihre Gestalt durch Magie verändern.

Die meisten der Elfen sind magisch begabt und da beide Geschlechter zum Kämpfen ausgebildet werden, tragen sie meist Waffen. Selbst der schwächste Elf kann es mühelos mit einem Menschen aufnehmen. Die Genesung schreitet bei Elfen viel schneller voran als bei Menschen. Sie können sie sich in eine Art Trance versetzen, so dass sie mehrere Wochen ohne Nahrung und Flüssigkeit überleben, allerdings schreiten Vergiftungen (wie bei Arya) und Entkräftung trotzdem noch voran, also können sie den Tod nicht komplett aufhalten.

Elfen haben außerdem einen extrem scharfen Verstand, daher sehen sie Zusammenhänge, die den Menschen gänzlich entgehen. Elfen können ewig leben, können aber wie ein Mensch, Zwerg oder Urgal durch ein Schwert oder Pfeil getötet werden.

Sie wirken ihre Magie über die Alte Sprache, in der sie sich auch verständigen. Da Elfen in dieser Sprache nicht lügen können, haben sie es sich zu eigen gemacht nie die ganze Wahrheit zu sagen und sehr geschickt Problemen und Fragen auszuweichen.

MerkmaleBearbeiten

Elfen besitzen ein schmales, eher längliches Gesicht. Sie haben meist helle und makellose Haut. Sie sind auf eine exotische Art schön. Sie haben hochstehende Wangenknochen und spitze Ohren. Sie haben ein asketisches Gesicht und scharfe Züge. Sie haben meist einen athletischen und schlanken Körper. Sie haben keine Falten obwohl einige sehr alt sind. Sie haben meist lange Haare in den Farben Silber, Schwarz und " wie Sternenlicht". Den männlichen Elfen wächst kein Bart.

Häuser der ElfenBearbeiten

  • Das Haus Thranduin (aus dem Oromis stammt)
  • Das Haus Islanzadis
  • Das Haus Rílvenar (aus dem Lifaen stammt)
  • Das Haus Miolandra (von dem Gilderien der Weise der Prinz ist)
  • Das Haus Haldthin (aus dem Vanir stammt)

Bekannte ElfenBearbeiten

  • Acallamh
  • Alanna
  • Andume (in Glaedrs Spruch: Andume und Firolas am Berg des Kummers und ihr Fleisch wie Glas)
  • Anurin
Arya

Arya, eine Elfe, in der Darstellung des Films

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.