FANDOM


Galbatorix
Galbatorix
Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht Männlich
Biographische Daten
Beruf / Tätigkeit König des Imperiums
Drache Jarnunvösk, Shruikan
Zugehörigkeit Drachenreiter, Imperium
Sonstiges
Darsteller John Malkovich

Galbatorix ist ein Drachenreiter, der die Drachenreiter aus Wut stürzte und nun mit eiserner Hand über Alagaësia herrscht. Er hat die Ra'zac beauftragt, Eragon unschädlich zu machen. Vor der Schlacht um Farthen Dûr gehören die Urgals noch zu seinen Verbündeten, danach nutzt er ausschließlich seine vielen Soldaten. Er selber besitzt auch einen Drachen, Shruikan genannt. Galbatorix' Macht wächst immer weiter, da er durch die Eldunarí eine beinahe nie endende Kraftquelle besitzt. Zusätzlich kennt er ab dem vierten Eragon-Buch auch den wahren Namen der alten Sprache.

Herrschaftsgebiet Bearbeiten

Galbatorix' Herrschaftsgebiet zieht sich vom Palancar-Tal bis zu den Grenzen Surdas (Norden-Süden) und von der Hadarac-Wüste bis zur Küste (Osten-Westen). Über Du Weldenvarden, Surda und das Beor-Gebirge hat er keinerlei Kontrolle. Auch der Buckel gilt teilweise als freies Gebiet.

Geschichte Bearbeiten

Bereits in frühem Alter wurden Galbatorix' außergewöhnlichen Kräfte entdeckt und so wurde er zu den Drachenreitern geholt. Dort schlüpfte auch tatsächlich der Drache Jarnunvösk für ihn und somit begann er seine Ausbildung. Er war ein guter und fähiger Schüler und war sehr schnell angesehen. Bei einer Reise verlor Galbatorix seinen Drachen, der von Urgals getötet wurde und kehrte völlig ausgehungert und entkräftet zu den Reitern zurück. Diese verwehrten ihm einen neuen Drachen und so verfluchte er sie. Mit Morzans Hilfe raubte er einen Jungdrachen namens Shruikan, tötete dessen eigentlichen Reiter und versteckte sich in der Wildnis. Morzan wurde sein Schüler und in den dunklen Fähigkeiten gelehrt, die Galbatorix sich angeeignet hatte. Nachdem der geraubte Drache ausgewachsen war, begann Galbatorix mit Morzan willkürlich jeden anderen Reiter zu töten dem er begegnete. Den beiden schlossen sich 12 weitere Reiter, die Abtrünnigen, an. Mit deren Hilfe tötete er fast alle anderen Reiter; danach erklomm Galbatorix den Thron Alagaësias.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki