FANDOM


Jeod
Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht Männlich
Merkmale Lange Narbe im Gesicht
Familie
Partner(in) Helen
Biographische Daten
Heimat Teirm (später Ilirea)
Beruf / Tätigkeit Händler, Agent der Varden
Zugehörigkeit Varden, Arcaena

Jeod (auch genannt: Jeod Langhachse) war einst ein Händler in Teirm aber nachdem Galbatorix herausfand, dass er heimlich die Varden mit Lebensmitteln unterstützt, sind vier seiner Schiffe spurlos verschwunden.

Danach ging er mit Roran und den anderen Einwohnern von Carvahall zu den Varden nach Surda. Er hat eine lange Narbe im Gesicht, die quer durch sein Gesicht verläuft, was darauf schließen lässt, dass er früher einmal ein wilder Bursche war. Außerdem verhalf er Brom bei der Rettung von Saphiras Ei. Seine Frau Helen ist schon seit langem wütend auf ihn wegen ihrer Verluste, aber sie liebt ihn trotzdem immer noch. Jeod versorgt den geheimen Orden der Arcaena mit Informationen.

Treffen mit Brom und Eragon Bearbeiten

Als Eragon und Brom auf der Jagd nach den Ra'zac sind, besuchen sie Jeod in Teirm, weil sie das Seithr-Öl der Ra'zac gefunden haben und wissen wollen wohin es geliefert wurde. Mit seiner Hilfe gelingt es ihnen, die Ausfuhrlisten einzusehen, welche in der Burg in der Mitte von Teirm aufbewahrt werden und in welches sie deshalb vorher einbrechen mussten. Sie finden heraus, dass das Seithr-Öl aus Dras-Leona stammt und Eragon und Brom machen sich auf den weg dorthin.

Reise nach Surda Bearbeiten

Ein paar Monate nach dem Treffen, wird Jeod von Roran aufgesucht, der die Bewohner Carvahalls per Schiff nach Surda bringen will, und sich Hilfe erhofft. Nach einem kleinen Missgeschick von Nolfavrell erkennt Jeod, wen er vor sich hat und er erzählt ihnen von Eragon. Zunächst glaubt Roran ihm nicht, weil die Geschichte, das Eragon ein Drachenreiter sei, für ihn völlig absurd klingt aber trotzdem willigt er ein, dass Jeod sie nach Surda begleiten darf. Danach schmieden sie einen Plan, um nach Surda zu kommen. Am nächsten Tag kapern sie mit einigen von Jeods Gefährten ein Schiff, die Drachenschwinge, und beginnen ihre Reise. Dabei werden sie von drei Schaluppen verfolgt, welche aber von dem riesigen Mahlstrom, auch Bullenauge genannt, in die Tiefe gesogen werden, während die Drachenschwinge dem Strom standhalten und ihn umschiffen kann.

Als sie die  brennenden Steppen erreichen, hilft die Besatzung des Schiffes den Varden, indem sie die Soldaten des Imperiums mit brennenden Lanzen bombardieren. Nach der Schlacht bedankt sich Saphira bei Jeod, da er sie aus Galbatorix' Gewalt befreit hat. Eragon besucht ihn noch einmal und erzählt ihm die Geschichte von Broms Tod.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki