FANDOM


Die Tialdarí-Halle ist ein komplexer Bau im westlichen Teil Ellesméras und der Regierungssitz des elfischen Königreiches.

Es gibt zahlreiche angrenzende Gärten, von welchen der Größte direkt auf die Halle zuführt und den Arya Eragon in "Der Auftrag des Ältesten" zeigt. Den Eingang zum Garten bildet ein verzierter, zwischen zwei Bäumen gewachsener Torbogen. Um ihn passieren zu können, ist es notwendig, folgenden Reim aufzusagen:

Wurzeln des Waldes, Früchte des Weines, lasst mich passieren Kraft dieses Reimes.“

Hinter dem Tor befindet sich ein riesiger Blumengarten, der zwar unberührt aussieht, jedoch künstlich angelegt ist und dessen zahlreiche Blumen nur durch Elfenmagie bestehen können. Unter diesen Pflanzen befindet sich auch die schwarze Blume, die Fäolin für Arya in der Nacht einer Sommersonnenwende geschaffen hat und die seine innige Liebe zu der Elfe symbolisiert.

Die Tialdarí-Halle selbst ist aus einer Reihe von Bäumen gewachsen, die allmählich eine solide Wand bilden. Im Inneren der Halle geben die Bäume die Form vor, deren Rinde man abgeschält und das Holz anschließend poliert hat. Gleichmäßige Lücken zwischen den Bäumen dienen als Fenster. Die verschiedenen Zimmer des Gebäudes beziehen den Wald alle auf unterschiedliche Weise in den Bau mit ein.      

Des weiteren beherbergt die Halle viele Kunstwerke und Schätze des Elfenreiches, unter anderem Wunschbilder und Gemälde, aber auch kunstvolle Skulpturen. All diese Kunstwerke liegen in organischer Form vor, was die Liebe der Elfen zur Natur verdeutlicht, wie die gesamte Halle an sich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki