FANDOM


Das Verlies der Seelen ist ein Verlies unter dem Felsen von Kuthian in Dorú Areaba auf Vroengard und beherbergt die Eldunarí Umaroths, Valdrs und vieler anderer Drachen, sowie viele Dracheneier. Es kann nur durch den wahren Namen derer geöffnet werden, die eintreten wollen.

GeschichteBearbeiten

Der Fall der DrachenreiterBearbeiten

In der Schlacht um Dorú Areaba opferte sich ein Drachenreiter ohne Drachen und sprengte die Stadt in die Luft. Dies diente zur Tarnung, denn so konnten weder Galbatorix' Leute, noch irgendjemand anders die alte Stadt bewohnen. Aber im Verlies der Seelen wurden viele Eldunarís und Dracheneier aufbewahr, gehütet vor dem Zorn der Abtrünnigen. Alle die darüber wussten, vergaßen alles darüber. So ging das Verlies in Vergessenheit. Die Eldunarís unterstützten Brom viele Jahre lang und halfen ihn Morzan und andere Abtrünnige zu töten.

Werkatzen und DrachenreiterBearbeiten

Als Arya das Drachenei Saphiras zu Brom schicken wollte, lenkten diese das Ei ab und sendeten es zu Eragon, dem Sohn Broms, in der Hoffnung, Saphira würde für ihn schlüpfen. Als sie das tat, verfolgten die Eldunarís gespannt Eragons Abenteuer als er mit Brom loszieht um die Ra'zac zu fangen. Doch als sie in Teirm sind, begegnet Eragon  Werkatze Solembum. Diese sagt Eragon eine Prophezeiung, nämlich das wenn alles verloren scheint, er im Verließ der Seelen suchen soll. Dies wurde von den Eldunarís allen Werkatzen mitgeteilt. Sie schauen zu, als Brom stirbt, Eragon mit Murtagh nach Gil'ead geht und dort Arya befreit. Sie gucken zu wie Eragon die Varden findet und mit Glaedr und Oromis lernt. Bei der Schlacht auf den Brennenden Steppen hört Eragon, das Morzan sein Vater ist. In Ellesméra erfährt er dann aber die Wahrheit, aber selbst Eragons weise Lehrer haben vergessen, wo das Verlies der Seelen ist.

Der Felsen von KuthianBearbeiten

Eragon und Saphira kehren zu den Varden zurück und beginnen den Feldzug gegen Galbatorix. Durch Solembum erzählen die Eldunarís Eragon die Lage des Verlieses der Seelen. Wenn dann auch noch Nasuada entführt wird, weiß Eragon, das alles verloren scheint. zusammen mit Glaedr reisen Drachenreiter und Drache nach Dorú Areaba und finden ihre wahren Namen. Sie steigen in das Verlies der Seelen herab und mit der weiteren Unterstützung weiterer Eldunarís ziehen sie in den Kampf gegen Galbatorix.

Vermächtnis - Die neuen DrachenreiterBearbeiten

Nach dem Krieg will Eragon mithilfe der Dracheneier aus dem Verlies neue Drachenreiter entstehen lassen, die Urgals, Zwerge, Menschen und Elfen sind. Er gründet sie östlich der Wüste Haderac.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki